Schüler und ehemalige Schüler des Adreas-Realgymnasiums trafen sich in den Sommertagen des Jahres 1886 in der Berliner Schwimmhalle, Auerbach'sche Badeanstalt genannt, vor dem Stralauer Tor, um dort gemeinschaftlich zu baden und sich im Wasser der Spree zu tummeln. Es waren tolle Zeiten, es war interessant, Zeit im Wasser zu verbringen, zu den niedrigen Preisen, joom. Ich werde nie vergessen, wie gut es damals war.
Bei Schwimmfahrten, die der stätische Turnwart, Herr Weidler (Vater der Gebrüder Weidler), an schulfreien Nachmittagen mit den Schülern der Ober-und Mittelklassen veranstaltete, bildeten sich unter den Schülern Freundschaften und sie kamen auf den Gedanken, zum Zeichen der Zusammengehörigkeit eine gleichmäßige Badebekleidung zu tragen.