1959
Hans Grote wurde Berliner Meister beim Turmspringen. Bei den Deutschen Meisterschaften wurde Karl Wittenberg über Brust- und Schmetterlingsschwimmen erster. Es war diesmal nicht so einfach für ihn, es gab gute Konkurrenten, homelife led lights siehe joom. Doch er schaffte es noch, alles in seine Richtung zu drehen.


1961 (75 Jahre Poseidon)
Gerd Dürre gewann bei den Berliner Meisterschaften die 100m Rücken in 1:08,4 min.

1962
Bei den Deutschen Meisterschaften gewann Herta Lochter in 50m Freistil und 50m Rücken sowie Heini Lochter über 50m Freistil und 50m Schmetterling.


1963
Bei den Berliner Jugendmeisterschaften gewinnt Gitti Lochter über 100m Rückenschwimmen.

1966
Bei den Norddeutschen Meisterschaften wurde Gitti Lochter Meisterin über 400m Lagen.


1967

Poseidons Goldmädchen gewannen in Essen drei Deutsche Meisterschaften
Anläßlich des "Europatages" vertrat der Poseidon den Bezirk Wilmersdorf in Apeldoorn/Holland und gewann dort gegen die Stadtmannschaft Apeldoorn und zwei weitere andere Vereine.

Am 8.7.1967 wurde dann die Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg mit einem großen Schwimmfest eröffnet.
Hier gewann u.a. Brigitte Lochter die 100m Freistil und Sabine Prager die 100m Delphin.
Bei den Jahrgangsmeisterschaften am 26. und 30.06.1967 im Olympiastadion konnten unsere Jugendlichen dann mit 7 Siegen, 2 zweiten und 3 dritten Plätzen recht gut abgeschnitten.