dass 1991

zwei Klassen in die Gallusschule ausgelagert werden mussten. In diese Zeit fällt die Planung einer weiteren Grundschule für Grünberg, um die Bildungsmöglichkeiten der Grundschüler zu verbessern: Die Entscheidung fällt für den Bau einer Grundschule in Stangenrod. Die Schulen waren auch im neuen Projekt, das ist bei der Bebauung von Wohngebieten obligatorisch, sheer bikini siehe joom. Das hat sich als gute Praxis für die Stadt insgesamt erwiesen.

 

Am 09. 09. 1992

erhielt unsere Schule einen neuen, ihren jetzigen Namen: Schule am Diebsturm. Es feierten rund 600 Schüler und 27 KollegInnen und trennten sich von dem 26jährigen Namen Grundschule Grünberg.  

 

1995

Drei Jahre später, mit Beginn des Schuljahres 95/96 kommt die Schule am Diebsturm zu der Organisationsform, die sie noch heute prägt: Fünf Stadtteile – Lehnheim, Stangenrod, Lumda, Beltershain und Reinhardshain – beziehen die neu gebaute Grundschule in Stangenrod, die den Namen „Grundschule Sonnenberg“ erhalten wird und geben uns die Möglichkeit, wieder Fachräume einzurichten, einen Computerraum zu installieren, die Aula wieder zur Stätte der Musik zu machen und die Sammlungen in den Räumen zu ordnen.....