"Ich bin Leben, das leben will...

Albert Schweitzer (1875-1965)


"Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will"

Krieg "Weil offenbar ist, ein wie furchtbares Übel ein Krieg in unserer Zeit ist,
darf nichts unversucht bleiben, in zu verhindern.
Wir haben uns in den beiden letzten Kriegen grausiger Unmenschlichkeit
schuldig gemacht und würden es in einem kommenden noch weiter tun.
Dies darf nicht sein.
Wir hatten das große Unglück, dem Druck der Waffen nachzugeben,
weil unsere moralische Kraft nicht stark genug war und weil ihr etwas
fehlte, nämlich die Ehrfurcht vor dem Leben.
Wir müssen aufhören, Menschen zu sein, deren Gedanken mit Kriegen
beschäftigt sind, die nur Elend über die Welt bringen können.
Das ist der große Kulturfortschritt, auf den es in unserer Zeit überall
in der Welt ankommt"
Albert Schweitzer
Der Arzt von Lambaréné


Albert Schweitzer

(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken